​​​​Traffic Aufbau – Mehr Besucher für deine Webseiten

Der Traffic Aufbau ist eine der wichtigsten Aufgaben für jeden Webseiten Besitzer oder Blogger. Mehr Besucher auf der Webseite bedeuten mehr Aktionen, z. B. mehr Verkäufe oder mehr Eintragungen in deinen Newsletter. Hier stellen wir dir eine umfangreiche Auflistung von Traffic Quellen und Werbemöglichkeiten zur Verfügung.

Beim Traffic Aufbau ist es in der Regel so, dass man sich eine gewisse Zeit lang mit einer Strategie beschäftigen muss, bevor man gute Ergebnisse erzielt. Wenn du z. B. Traffic über Facebook generieren möchtest, kannst du nicht hingehen und einfach mal Werbung schalten oder Links setzen. Du solltest eine Social Media Strategie entwickeln und genau planen wie du deine Zielgruppe erreichst, was du posten wirst, wie du es posten wirst und wann du es posten wirst.

Schieß nicht ins Blaue - Traffic muss man messen!


Wenn du Traffic aufbaust, solltest du immer die Effektivität deiner Aktionen messen. Schaltest du z. B. eine Werbung in einer Facebook Gruppe um eine Landingpage zu bewerben, dann nutze dafür einen einzigartigen Tracking Link. Durch den Tracking Link kannst du sehen, wie viele Leute auf den Link geklickt haben und wie viele davon eine Aktion auf deiner Landingpage durchgeführt haben. Eine Aktion kann z.B. ein Klick auf einen Button sein oder eine Eintragung in deinen Newsletter.

Ohne Tracking wirst du immer ins Blaue schießen und nie wissen, wo deine Werbung wirklich gut funktioniert. Mit Tracking wirst du sehen, woher die Leute kommen, die sich in deinen Newsletter eintragen. Du kannst darauf reagieren und die Werbung auf den guten Kanälen entsprechend ausbauen.

Traffic kaufen oder Traffic kostenlos aufbauen?

Es gibt im Grunde genommen zwei Arten von Traffic: Kostenloser Traffic und Traffic den man kaufen muss. Normalerweise ist es so, dass bezahlter Traffic relativ schnell geliefert wird und kostenloser Traffic erstmal aufgebaut werden muss, bevor er fließt.

Bezahlter Traffic lohnt sich in den meisten Fällen erst, nachdem man seine Conversion Rates optimiert hat, denn dann erhält man mehr Resultate pro eingesetzten Euro. Auch ist ein ordentliches Tracking System unabdingbar, wenn du Traffic kaufst, sonst wirst du mit 99 prozentiger Sicherheit Geld verbrennen. Daher empfehlen wir besonders Anfängern erstmal mit dem Aufbau von kostenlosen Traffic zu starten oder solchen Traffic zu kaufen, bei dem man nicht viel falsch machen kann.

Webinar: Un​begrenzter Traffic für deine Webseite

In diesem Webinar lernst du eher ungewöhnliche, unbekannte Traffic Strategien kennen, die wir hier auf dem Blog nicht vorstellen können.

traffic tsunami

Infos zu der Traffic Aufbau Liste

Wir haben die Liste in "Kostenloser Traffic", "Traffic kaufen" und "Besucher zurückholen" aufgeteilt. Manche Strategien passen in zwei Kategorien und sind daher doppelt aufgeführt, mit jeweils einer anderen Herangehensweise beim Traffic Aufbau.

Falls dir diese Seite gefällt, sei so nett und verlinke sie oder teile sie in den sozialen Medien. Vielen Dank dafür!

Kostenlose Traffic Aufbau Möglichkeiten

Suchmaschinenoptimierung / SEO

Wenn du einen Blog oder eine Webseite betreibst, wird der organische Google Traffic meistens die stärkste Besucherquelle sein. Mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung kannst du den Traffic von Google nochmal ordentlich steigern. 

Bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheidet man zwischen On-Page Optimierung und Off-Page Optimierung. Bei der Onpage Optimierung geht es darum, deine Seite zu optimieren und bei der Off-Page Optimierung um den Aufbau von Backlinks und Social Signals. 

Grundsätzlich kann die Suchmaschinenoptimierung kostenlos durchgeführt werden, jedoch empfehlen wir die Nutzung einer professionellen SEO Software.

#1
Xovi SEO Software

Xovi SEO Software

Mit Xovi erhälst du wirklich alles was du brauchst um Keywords zu recherchieren, den Wettbewerb zu analysieren und deine Webseiten zu optimieren. Wir haben Xovi intensiv beim Aufbau diverser Nischenseiten eingesetzt und einige Top 10 Positionen besetzen können.

5 von 5 Sternen

Listenaufbau und E-Mail Marketing

Der Aufbau der eigenen E-Mail Liste sollte für jeden Internetmarketer Pflicht sein. Über deine eigene E-Mail Liste kannst du tatsächlich Traffic auf Knopfdruck erzeugen.  Zudem ist die eigene E-Mail Liste das beste Werkzeug um Verkäufe zu generieren.

Über deine eigene E-Mail Liste kannst du sowohl deine neuen Blogbeiträge bewerben als auch direkte Verkaufs E-Mails raussenden. Um eine eigene E-Mail Liste aufzubauen benötigst du einen Autoresponder. Um möglichst hohe Conversion Rates zu erzielen, solltest du professionelle Landingpage Themes und Opt-In Boxen nutzen.

#1
GetResponse

GetResponse Autoresponder

GetResponse bietet neben einem professionellen Autoresponder (Email Marketing Software) auch Tools zur Marketingautomatisierung und zum Erstellen von Landingpages oder ganzen Funnel. Wir nutzen GetResponse in Kombination mit Thrive Themes.

#2
thrive themes

Thrive Themes

Wir empfehlen die Thrive Themes Mitgliedschaft, denn damit erhälst du Zugriff auf alle Thrive Produkte, u. a. Tools zur einfachen Gestaltung von professionellen Landingpages und Opt-In Boxen.


Traffic Aufbau durch Social Marketing

Wenn man es richtig angeht, kann man über die Sozialen Netzwerke enorme Massen von Besuchern erhalten. Dazu muss man allerdings mehr machen als einfach nur ein paar Links auf seinem Profil oder in Gruppen posten. Die Erstellung einer guten Social Media Strategie sollte am Anfang aller Social Media Aktivitäten stehen.

Im Bereich Social Media gibt es zahlreiche Tools, die dir die Arbeit erleichtern können. Von der Anfertigung hübscher Bild-Posts bis hin zur Überwachung und Analyse deiner Social Media Strategien, es findet sich immer ein Programm das man dazu nutzen kann. Folgend findest du einige nützliche Tools, die dir das Social Media Marketing erleichtern.

#1
snappa

Snappa

Snappa ist ein Online Grafik Tool, mit dem du wunderschöne Grafiken für Facebook, Instagram & Co blitzschnell erstellen kannst. Zudem bietet Snappa eine Buffer Integration, so dass du Grafiken aus Snappa heraus in Buffer übertragen kannst, von wo aus du dann deine Social Media Posts planen kannst.

5 von 5 Sternen
#2
#2
buffer

Buffer

Mit Buffer kannst du deine Social Media Posts planen und automatisieren. Zusätzlich kannst du die Performance deine Social Media Inhalte analysieren und optimieren.

5 von 5 Sternen

Content Marketing, Inbound Marketing, Klick Baits

Wer gute Inhalte erstellt, braucht nicht mehr viel zusätzliches Marketing. Egal wie man die Strategie nennt, es geht immer darum gute Inhalte zu erstellen. Die Inhalte müssen so gut sein, dass deine Leser die Inhalte freiwillig in den sozialen Medien teilen oder auf ihren Blogs verlinken. Stell dir vor, du hast hunderte Leser, die ohne Gegenleistung für dich Links aufbauen, deine Inhalte teilen und verbreiten. Was musst du dann noch großartig an Marketing betreiben oder anders gefragt, wieviel würden deine eigenen Werbeaktionen noch zusätzlich bringen?


Kostenlose Werbeportale und Virale Mailer

Es gibt zahlreiche Werbeportale und Virale Mailer, die man kostenlos nutzen kann. Die Nutzung ist immer mit etwas Arbeit verbunden, so muss man z. B. E-Mails lesen und bestätigen oder Links anklicken um Punkte zu erhalten. Mit den Punkten kann man dann selber Werbung in die Portale einsetzen. 

Es empfiehlt sich bei den besten Werbeplattformen ein Upgrade durchzuführen. Oft kann man die besten Werbemethoden nur sehr eingeschränkt als kostenloses Mitglied nutzen. Ein Upgrade lohnt sich definitiv für Jeden, der in der Online Marketing Nische aktiv ist. Wir generieren regelmäßig über 100 neue Leads pro Monat für unsere E-Mail Listen über eine handvoll Werbeplattformen. Folgend haben wir die besten Werbeplattformen aufgelistet.

#1
traffic netzwerk

Traffic Netzwerk

Bei Traffic Netzwerk erreichst du zur Zeit 4432 Mitglieder über den integrierten Mailer. Dafür musst du allerdings ein Upgrade machen. Als kostenloses Mitglied kannst du die fünffache Anzahl deiner Referrals über den Mailer anschreiben.

#2
#2
traffic sturm

Traffic Sturm

Bei Traffic Sturm erreichst du im Moment bis zu 2686 Mitglieder über den Mailer wenn du ein Upgrade dort machst. Als kostenloses Mitglied erreichst du die 5-fache Anzahl deiner Referrals. 

#2
#3
viral url

Viral URL

Bei Viral URL erreichst du zur Zeit bis zu 2305 Mitglieder mit einer E-Mail. Dafür musst du allerdings auch ein Upgrade machen. Als kostenloses Mitglied kannst du deine Downline bis zu 5 Level tief anschreiben.

4,5 von 5 Sternen
#2
#4
viral web traffic

Viral Web Traffic

Bei Viral Web Traffic erreichst du zur Zeit bis zu 2355 Mitglieder über den Mailer. Dazu brauchst du ein Upgrade, denn als kostenloses Mitglied kannst du den Mailer nicht nutzen.

#2
#5
traffic wave

Traffic Wave

Bei Traffic Wave erreichst du zur Zeit bis zu 2251 Mitglieder über den Mailer. Dazu brauchst du ein Upgrade. Als kostenloses Mitglied kannst du alle 14 Tage 100 Mitglieder per Mail erreichen.

#2
#6
viral mails

Viral Mails

Bei Viral Mails erreichst du mit der höchsten Upgrade Stufe zur Zeit bis zu 5067 Mitglieder über den Mailer. Auch als kostenloses Mitglied kannst du Mails versenden, musst dafür aber vorher Punkte generieren durch Klicks in E-Mails.


Traffic Aufbau über Blogkommentare

Blogkommentare sind eine gute Möglichkeit neue Besucher auf deinen Blog zu leiten. Dabei solltest du darauf achen, sinnvolle und nützliche Kommentare zu setzen. Auch sinnvolle Fragen können als Kommentar gesetzt werden. In deinen Kommentaren solltest du keine Links platzieren, da diese sonst von automatisierten Spam-Checkern aussortiert werden. Deinen Link setzt du nur in das dafür vorgesehene Feld.


Pingbacks zum Traffic Aufbau nutzen

Über Pingbacks kannst du ganz einfach Traffic erhalten. Pingbacks kannst du auf manchen Blogs im Kommentarbereich sehen. Es sind keine richtigen Kommentare, sondern eine Art "hey ich habe deinen Artikel verlinkt" Meldung. Pingbacks werden nicht von jedem Blog akzeptiert. Um einen Pingback zu senden musst du einfach nur einen Artikel eines Blogs auf deinem Blog verlinken. 


Traffic über die E-Mail Signatur

Egal ob du eine E-Mail an Freund, Geschäftspartner oder neue Kontakte raussendest, in deiner E-Mail sollte sich am Ende immer eine Signatur befinden. In der Signatur platzierst du nicht nur deinen Namen und Adresse, sondern auch Links zu deinen Webseiten und Blogs. Beschränke dich dabei auf maximal 3 Links und versuch nicht in deiner Signatur zu werben.


Traffic Aufbau über Themenrelevante Foren

In fast jeder Nische gibt es ein oder mehrere Foren, die du nutzen kannst, um kostenlosen Traffic zu generieren. Dazu musst du nach themenrelevanten Foren suchen, die es dir erlauben, eine Signatur mit einem Link anzulegen. In den Forenbeiträgen selber solltest du keine Links setzen. Dies wird fast nirgends gerne gesehen und dein Account könnte schnell gesperrt werden.


Mehr Besucher durch Frage & Antwort Portale

Es gibt diverse Portale, in denen Nutzer Fragen stellen und darauf antworten können. Melde dich bei diversen Frage & Antwort Portalen an und erstelle erst einmal Antworten ohne Links einzubetten. Sobald du ein paar Antworten veröffentlicht hast, kannst du hin und wieder probieren deine Links in den Antworten einzusetzen, aber nur dann wenn es wirklich passt.

Folgende deutsche Frage & Antwort Portale sind die meist-besuchten, die wir gefunden haben. Die Zahl steht für den Alexa Rank der Seite, Stand 20.4.2020.

11 - https://de.answers.yahoo.com/
238 - https://de.quora.com
2,069 - https://www.answers.com/t/fragen-auf-deutsch
3,324 - https://www.gutefrage.net/
169,131 - https://www.wer-weiss-was.de/


Mehr Traffic durch Video Marketing

Neben YouTube gibt es noch weitere Video Portale, die du nutzen kannst um deine Videos zu verbreiten. Füge deinen Videos eine ordentliche Beschreibung bei, sowie einen Call-To-Action mit deinem Link. Manchmal kannst du auch Links direkt in deinen Videos setzen und so nochmal eine sehr viel höhere Klickrate erzielen.


Traffic Aufbau über Artikel Marketing

Nutze Artikel Marketing um mehr Traffic für deine Webseiten zu generieren. Dabei kannst du verschiedene Strategien anwenden:

  • Veröffentliche deine Artikel als Gastartikel auf themenrelevanten Blogs
  • Veröffentliche deine Artikel auf Free-Blogs wie Blogger oder Tumblr

Du kannst dabei deine Links entweder direkt im Text setzen oder du erstellst eine "Über den Autor" Box am Ende des Artikels und platzierst dort deine Links. 

Tipp: Content Recycling

Den Inhalt deiner Artikel kannst du recyclen, diesen also mehrfach nutzen. Du kannst z. B. Folien aus deinen Artikeln erstellen und die Folien mit einem gesprochenem Kommentar als Video aufnehmen. Das Video kannst du dann zusätzlich als Content verbreiten. Auch die Folien kannst du als Präsentation verbreiten.

 

Aus mehreren Artikeln kannst du z. B. ein kostenloses eBook erstellen und darin Links zu deiner Webseite platzieren. Das eBook kannst du dann mit Giveaway Rechten verschenken, so dass es sich von selber weiter verbreitet. 


Infografiken verbreiten und mehr Besucher erhalten

Es gibt diverse Tools, mit denen du Infografiken relativ einfach erstellen kannst. Füge dein Logo und deine URL in die Infografik ein (am besten als Footer). Anschließend kannst du die Infografiken selber verbreiten und zur freien Verbreitung freigeben. Eine Strategie für den Traffic Aufbau ist es, die Infografik auf deinen Blog zu posten und dann den Blogpost zu verbreiten. Eine andere Strategie ist es die Infografik zur freien Verwendung an andere Blogger rauszugeben mit der Bedingung, dass dein Blog verlinkt wird.

#1
Xovi SEO Software

Easelly

Mit Easelly kannst du einfache Textinformationen in wunderschöne Infografiken umwandeln. Dafür stellt Easelly verschiedene Templates zur Verfügung.

5 von 5 Sternen

Facebook Werbegruppen zum Traffic Aufbau nutzen

Auf Facebook gibt es zahlreiche Gruppen, in denen das Schalten von Werbung ausdrücklich erwünscht ist. Diese Gruppen findest du über die Gruppen-Suche, wenn du entsprechende Suchbegriffe eingibst. Melde dich bei den Gruppen an und schalte dort deine Werbung, aber überbtreib es nicht, sonst könntest du von Facebook gesperrt werden.


Eigene Facebook Gruppen aufbauen

Jeder kann in Facebook eine oder mehrere eigene Gruppen erstellen. Nutze diese Möglichkeit um dauerhaft und automatisiert Traffic für deine Webseiten zu generieren. Die Strategie ist wirklich einfach:

1.

Erstelle eine Facebook Gruppe passend zum Thema deiner Webseite. 

2.

Setze ein Sticky Post mit deiner Werbung + Link in die Gruppe ein. Dies wird immer ganz oben angezeigt.

3.

Lade deine Freunde in die Gruppe ein und bitte die Mitglieder weitere Leute einzuladen.

Über den Sticky Post wirst du für Jahre Traffic erhalten. Den Sticky Post kannst du natürlich bei Bedarf jederzeit austauschen.


Traffic über eigene Messenger Gruppen

Über Messenger wie Skype oder Telegram kannst du deine eigenen Gruppen erstellen und Leute in diese Gruppen einladen. So baust du dir eine Community auf und kannst deine neuen Blogbeiträge oder Webseiten über deine Messenger Gruppen bewerben. 


Mehr Besucher über PLR eBooks

Eigene eBooks für diese Strategie zu schreiben wäre zu aufwendig, daher nutzen wir dafür sog. PLR eBooks. Das sind eBooks, die du selber bearbeiten und verändern darfst. Zudem darfst du diese eBooks verschenken. Also, setze deine Links in die eBooks ein und verschenke die eBooks, z. B. als Listenaufbau Magnet. Dabei kannst du deine eBooks wiederrum mit Rechten ausstatten, die es dem Leser erlauben, das eBook kostenlos zu verbreiten. Passiert dies, erreichst du Leute, die du sonst nicht erreichen würdest.

#1
contentclub

ContentClub

Der Content Club bietet dir hunderte Produkte mit Wiederverkaufsrechten und Private-Label-Rights, die du verkaufen, bearbeiten und sogar als deine eigenen ausgeben kannst. Melde dich kostenlos an und erhalte sofort Zugriff auf 100+ Produkte.


Traffic Aufbau über Testimonials

Wenn du ein Produkt kaufst, das dir gut gefällt, kannst du ein Testimonial (positive Kundenmeinung) abgeben. Falls die Seite keine automatisierte Möglichkeit dazu bereitstellt, kannst du den Autor einfach per E-Mail oder über soziale Netzwerke kontaktieren. In dein Testimonial solltest du ans Ende deinen Namen und deine Webseiten Adresse einsetzen. Meistens wird deine Webseiten Adresse nur in Textform mit dem Testimonial publiziert. Aber selbst wenn es kein aktiver Link ist, kannst du darüber ein bischen Traffic erhalten.


Mehr Traffic über Webverzeichnisse

Leider wurden Webverzeichnisse in der Vergangenheit massiv von Google abgestraft und so sind die meisten dieser Verzeichnisse untergegangen bzw. in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Es gibt aber noch ein paar Webverzeichnisse bzw. Seiten auf denen man seine Webseite eintragen kann, die ordentlich Traffic erhalten. Dies kann man am Alexa Rank der Webseiten ablesen. In diese Webverzeichnisse kannst du deine Webseiten und Blogs eintragen um ein bischen extra Traffic und Backlinks zu erhalten. Ein Eintrag lohnt sich nur in den größeren, gut besuchten Webverzeichnissen. Spar dir den Rest, er lohnt sich weder für den Linkaufbau noch für den Traffic Aufbau.

Folgend sind die meist-besuchten deutschen Webverzeichnisse bzw. ähnliche Seiten aufgelistet. Die Zahl ist der Alexa Rank, Stand 20.4.2020

76,390 - http://www.webwiki.de
467,682 - https://www.bunte-suche.de
632,536 - http://www.suchnase.de
749,852 - http://www.beliebtestewebseite.de
1,087,308 - http://www.andoo.de
1,351,707 - http://www.newdy.org


Traffic über Blogverzeichnisse

Es gibt ein paar Blogverzeichnisse, in denen du ausschließlich Blogs eintragen kannst. Oft verlangen Blogverzeichnisse einen Backlink oder das Einsetzen eines Buttons auf deinem Blog für den Eintrag. Ob sich dies lohnt, musst du selber abwägen bzw. austesten. 

Folgende deutsche Blogverzeichnisse sind die meist-besuchten, die wir gefunden haben. Die Zahl steht für den Alexa Rank, Stand 20.4.2020.

111,737 - https://www.bloggerei.de
782,579 - http://www.blogtotal.de
1,164,732 - http://www.blogwolke.de/
1,173,944 - http://www.blog-tags.de
1,633,927 - https://www.topblogs.de
2,495,102 - https://www.blogsonne.de
3,308,158 - https://www.blog-web.de


In Branchenverzeichnisse eintragen 

Es gibt einige Branchenverzeichnisse, in die du dein Unternehmen eintragen kannst. Meistens kannst du auch einen Link zu deiner Webseite dabei hinterlassen. In diese Verzeichnisse kannst du dich nur ein Mal eintragen. Überlege daher gut, welchen Webseitenlink du dort platzieren möchtest. 

Folgende deutsche Branchenverzeichnisse sind die meist-besuchten, die wir gefunden haben. Die Zahl ist der Alexa Rank der Seite, Stand 20.4.2020.

92 - https://www.google.de/business/
11,225 - https://www.meinestadt.de
14,364 - https://www.dastelefonbuch.de
16,917 - https://www.dasoertliche.de
34,541 - https://www.11880.com
46,872 - https://web2.cylex.de
47,606 - https://www.gelbeseiten.de
50,596 - https://www.iglobal.co
79,346 - https://www.stadtbranchenbuch.com
82,064 - https://www.goyellow.de
93,147 - https://www.werkenntdenbesten.de
107,101 - https://www.hotfrog.de
118,927 - http://onlinestreet.de
247,300 - http://www.branchen-info.net
253,209 - http://www.yellowmap.de


Social Bookmarking Dienste nutzen 

Es gibt diverse Social Bookmarking Dienste, die du nutzen kannst, um ein bischen Traffic auf deine Webseiten zu lenken. Dazu musst du dich bei den Social Bookmarking Diensten kostenlos registrieren und kannst anschließend deine Seite bookmarken. Du erhälst dadurch einen Backlink und die Nutzer des Dienstes können deine Webseite besuchen. 

Folgende deutsche Social Bookmarking Dienste sind die meist-besuchten, die wir gefunden haben. Die Zahl ist der Alexa Rank, Stand 20.4.2020.

20,014 - http://www.folkd.com
39,402 - http://www.linkarena.com
658,787 - http://social-bookmarking.seekxl.de


In RSS Verzeichnisse eintragen 

RSS Verzeichnisse haben nicht mehr den Stellenwert, den sie früher einmal hatten. Trotzdem kannst du den RSS Feed deines Blogs in die größten RSS Verzeichnisse eintragen um Backlinks und kostenlosen Traffic zu erhalten. Folgende deutsche RSS Verzeichnisse sind die meist-besuchten, die wir gefunden haben. Die Zahl gibt den Alexa Rank an, Stand 20.4.2020.

396,278 - https://www.rss-verzeichnis.de
2,595,948 - http://www.nachrichten-rss.de
2,651,773 - http://www.rss-nachrichten.de
3,147,509 - https://web-feed.de


Einen Werbeplatztausch durchführen 

Es gibt genügend andere Webmaster in deiner Nische, die genauso wie du nach Möglichkeiten suchen, mehr Traffic zu generieren. Vernetze dich mit diesen Webmastern und Bloggern und organisiere einen Werbeplatztausch. Du hast dabei zahlreiche Optionen. Du kannst z. B. einen einfachen Linktausch durchführen oder gar einen Follow-Up E-Mail Tausch. 

Traffic kaufen Möglichkeiten

Pay Per Click Werbung (PPC) 

Pay Per Click Werbung ist die Königsdisziplin der bezahlten Werbung. Wenn du es schaffst, profitable Werbeanzeigen auf den großen Webseiten (Google, Facebook etc.) zu schalten, dann kannst du das Ganze wahrscheinlich soweit ausbauen, dass du alleine davon gut leben kannst. Als Anfänger solltest du diese Form der Werbung erstmal nicht wählen, da du mit fast hundertprozentiger Sicherheit nur Geld verbrennen wirst. Kauf dir vorher lieber ein paar Kurse zu diesem Thema!


Solo Newsletter kaufen 

Hier im deutschsprachigen Raum gibt es leider noch nicht viele Internetmarketer, die Solo Newsletter anbieten und wenn sie es machen, dann sind diese meistens überteuert. Auf dem englischen Markt kann man ganz einfach Solo Newsletter kaufen. Diese werden dann per Klick abgerechnet.

Mit guten Landingpages kann man dort Conversions von 50% oder mehr erzielen. So zahlt man für neue Leads umgerechnet oft weniger als einen Dollar. Für den Anbieter sind die Solo Newsletter eine garantierte Einnahme beim Newsletterversand. Zudem werden fast immer kostenlose Angebote dabei beworben, so dass die Newsletter Empfänger ein paar Freebies erhalten.

Hier in Deutschland gibt es, soweit uns bekannt ist, keine Plattform dafür. Man kann diese Strategie aber manuell durchführen, indem man Internetmarketer aktiv anschreibt und nach einer Newsletterbuchung fragt.


Bannerwerbung, Textwerbung und Links kaufen 

Es gibt unzählige Foren, Blogs und Webseiten, die Werbeplätze entweder direkt oder über eine Plattform verkaufen. Wenn du Bannerwerbung buchen möchtest, musst du dir themenrelevante und gut sichtbare Werbeplätze raussuchen. Dabei ist es unabdingbar, dass du den Erfolg deiner Werbung mit einem Tracking Tool misst. Nur so kannst du entscheiden ob die Werbebuchung profitabel war oder ob du Geld dabei verloren hast.


Bezahlte Artikel buchen 

Bezahlte Artikel funktionieren ähnlich wie Gastartikel. Der feine Unterschied dabei ist, dass du für die Platzierung deines Artikels bezahlen musst. Betrachte diese Investition als eine langfristige Investition, denn im Normalfall garantiert der Betreiber eine bestimmte Verweildauer des bezahlten Artikels auf seinem Blog. Oft wird der Artikel auch dauerhaft publiziert bleiben.


Werbung in Paid To Programmen 

Es gibt zahlreiche Paid To Programme, die ihre Nutzer für das Anklicken von Werbung oder für das Lesen von E-Mails bezahlen. Werbung, die du in diesen Programmen buchst ist meistens extrem günstig und der Traffic wird bei den größeren Programmen auch sehr schnell geliefert. Wenn du die richtigen Programme auswählst, kannst du darüber einige neue Leads für deine E-Mail Listen generieren. 


Visitenkarten und Merchandise nutzen

Visitenkarten und Merchandise zu verteilen ist ein guter Weg um zusätzlichen direkten Traffic zu generieren. Jede Veranstaltung, die du besuchst, solltest du nutzen um deine Visitenkarten zu verteilen. Am besten ist es, dass du deine Visitenkarte erst nach einem kurzen Gespräch überreichst, so dass die Leute dich in Erinnerung behalten und deine Visitenkarte einem Gesicht zuordnen können.


Expired Domains kaufen

Jeden Tag werden schon genutzte Domains freigegeben. Diese expired Domains kannst du kaufen und den noch verbliebenen Traffic auf deine Domain umleiten. Bei dieser Strategie musst du nach Domains suchen, die möglichst viele aktive Backlinks und einen möglichst hohen Alexa Rank haben. Auch kannst du diverse SEO Tools nutzen um die Domains auf weitere Faktoren zu überprüfen. Expired Domains kannst du z. B. bei Peew kaufen.


Pressemitteilungen erstellen und verbreiten

Über Pressemitteilungen kann man Traffic und Backlinks erhalten. Das Erstellen einer Pressemitteilung sollte man einem Profi überlassen. Auch für die Verbreitung der Pressemitteilung sollte man einen professionellen Verteiler nutzen. 


Besucher zurückholen

Die 404 Fehler Seite

Über die 404 Fehler Seite kannst du Besucher, die sonst abgesprungen wären, zurück holen. Dazu musst du einfach nur eine ordentliche 404 Fehler Seite erstellen und evtl. deine .htaccess Datei anpasssen. Es gibt diverse Möglichkeiten die 404 Fehler Seite zu gestalten. Auf jeden Fall solltest du versuchen, die 404 Error Seite in das Design deiner Webseite einzubetten. 

Auf der 404 Fehler Seite kannst du deine wichtigsten Artikel verlinken, eine Navigation einbauen oder mit einem Lead Magneten deine E-Mail Liste aufbauen. Weitere Informationen findest du hier in unserem Blogbeitrag über die 404 Fehlerseite.


Der Newsletter

Jeder Blog sollte einen eigenen Newsletter oder E-Mail Liste betreiben. Oft besuchen Leute deine Webseite ein Mal und kehren dann nie wieder zurück. Indem du den Leuten die Möglichkeit gibst, sich in deinen Newsletter einzutragen, kannst du eine Kontaktliste aufbauen. Diese Kontaktliste kannst du dann jedes Mal anschreiben, wenn du einen neuen Blogbeitrag veröffentlichst. So wandelst du zumindest einen Teil deiner einmaligen Besucher in wiederkehrende Besucher um.

Wir nutzen für den E-Mail Listenaufbau folgende Tools:

#1
GetResponse

GetResponse Autoresponder

GetResponse bietet neben einem professionellen Autoresponder (Email Marketing Software) auch Tools zur Marketingautomatisierung und zum Erstellen von Landingpages oder ganzen Funnel. Wir nutzen GetResponse in Kombination mit Thrive Themes.

#2
thrive themes

Thrive Themes

Wir empfehlen die Thrive Themes Mitgliedschaft, denn damit erhälst du Zugriff auf alle Thrive Produkte, u. a. ein Tools zur einfachen Gestaltung von professionellen Landingpages und Opt-In Boxen.


Der RSS Feed

Gib deinen Besuchern die Möglichkeit, deinen RSS Feed zu abonnieren. Über den RSS Feed werden die Leute dann jedes Mal benachrichtigt, wenn du einen neuen Beitrag auf deinem Blog veröffentlichst. Wenn du WordPress nutzt, solltest du deine Feed URL unter:  www.DeineDomain.de/feed/  finden.


Deine Facebook Fanpage

Für Blog, den du aufbaust, kannst du eine Facebook Fanpage anlegen. Auf deiner Fanpage kannst du dann Auszüge aus deinen Blogbeiträgen, inklusive Link zum vollen Beitrag, auf deinem Blog veröffentlichen. 


Dein Twitter Kanal

Auch mit Hilfe von Twitter kannst du wiederkehrende Besucher für deinen Blog oder deine Webseite aufbauen. Wenige Wörter reichen um deine neuen Blogbeiträge über Twitter an deine Follower zu bewerben. 


Retargeting Werbung

Sicherlich kennst du die Werbeanzeigen, die dich zu verfolgen scheinen. Dies sind Retargeting Ads. Du hast eine Webseite besucht und bei deinem Besuch wurde ein Cookie eines Adservers gesetzt. Nun wird der Cookie auf anderen Webseiten, die du besuchst, wieder ausgelesen und so Werbung der zuvor besuchten Webseite angezeigt. Viele der großen Portale bieten Retargeting Werbung an. 


Falls dir diese Seite gefällt, sei so nett und verlinke sie oder teile sie in den sozialen Medien. Vielen Dank dafür!

  • Moin!
    Das sind super viele und umfangreich recherchierte Möglichkeiten. Wenn man oben anfängt und unten aufhört hat man 1. lange was zu tun und 2. so viel Traffic, dass man gar nicht mehr weiß wohin mit dem ganzen Geld 😉
    Vielen Dank für die tolle Auflistung. Link abspeichern und immer mal wieder reinschauen und vor allem anwenden!
    Danke
    DocGoy
    PS: Steht Kommentar-Marketing eigentlich auch schon auf der Liste ? 😉

    Reply

    • Hallo DocGoy, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, Kommentar-Marketing ist in der Liste enthalten. Die Seite wird auch immer wieder erweitert, da wir zur Zeit wirklich alles durchtesten.

      Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >