6 effektive Strategien für mehr Blog Traffic

Wenn du einen eigenen Blog betreibst, genügt es nicht gute Inhalte zu veröffentlichen. Du musst auch dafür sorgen, dass deine Inhalte gelesen bzw. angeschaut werden. Dies erreichst du, indem du gezielt Besucher auf deinen Blog leitest. Hier möchten wir dir hier sechs Strategien für mehr Blog Traffic vorstellen.

Die wenigsten Blogger schreiben so gute Artikel, dass diese viral werden, sich also automatisch im Netz verbreiten. Alle anderen Blogger müssen sich um den Traffic-Aufbau kümmern und dafür sorgen, dass mehr Besucher auf den Blog gesendet werden. Der Aufbau des Traffics ist dabei keine einmalige Sache, sondern sollte regelmäßig durchgeführt werden.

1.

Traffic von Suchmaschinen

Google ist die meistgenutzte Suchmaschine auf dem deutschen Markt, also sollten wir unsere Bemühungen hauptsächlich auf Google ausrichten. Um Traffic von Google zu erhalten, muss man Inhalte produzieren, also Texte, Videos und Bilder auf seinem Blog veröffentlichen. Diese Inhalte sollten an Keywords ausgerichtet sein, damit man anhand der Keywords in Google gefunden wird. Um Top 10 Platzierungen für häufig gesuchte Keywords zu erhalten, muss man sich mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) besteht grundsätzlich aus zwei Bereichen: Der Onpage-Optimierung und der Offpage-Optimierung. Bei der Onpage Optimierung geht es um alle Strategien, die man auf dem eigenen Blog einsetzt, um höhere Positionen in den Suchmaschinen zu erhalten. Dazu zählt z. B. das Keyword-Vorkommen in den Texten, die Ladezeiten des Blogs, die interne Linkstruktur u.s.w. Bei der Offpage Optimierung geht es hauptsächlich um den Aufbau von hochwertigen und themenrelevanten Links, die von anderen Webseiten auf den eigenen Blog zeigen, sowie um Social Signals und weitere Faktoren.

Für WordPress Blogs gibt es zahlreiche Plugins, die bei der Suchmaschinenoptimierung behilflich sind. Auf diesem Blog hier nutzen wir u. a. das Yoast SEO Plugin.

Die Suchmaschinenoptimierung ist eine langfristige Strategie. Der Traffic kommt anfangs erst sehr langsam rein und steigert sich dann nach und nach, wenn man weitere Inhalte auf seinem Blog veröffentlicht. Wenn du erfolgreich eine Suchmaschinenoptimierung durchführen möchtest, solltest du dir eine professionelle SEO Software zulegen.

#1
xovilogo

Hol dir die Top SEO Software XOVI!

XOVI ist eine geniale All-In-One SEO Software, mit der wir selber schon mehrere Top 10 Positionen für verschiedene Webseiten und Blogs erzielt haben.

2.

Traffic über Gastartikel

Über Gastartikel kann man hochqualifizierten Traffic und gute Backlinks erhalten. Dazu muss man lediglich richtig gute Artikel verfassen und andere Blogger finden, die diese Artikel auf ihrem Blog veröffentlichen. Bei wenig besuchten Blogs ist dies noch recht einfach, wenn man jedoch Gastartikel auf bekannten Blogs veröffentlichen möchte, sollte man sich am besten vorher schon einen Namen in seiner Nische gemacht haben.


Man muss bei dieser Strategie immer abwägen, ob es nicht sinnvoller ist, den Artikel auf dem eigenen Blog zu veröffentlichen.

3.

Traffic über Blogkommentare

Auch über Blogkommentare kann man heutzutage noch ordentlich Traffic erhalten. Dazu setzt man den Blogkommentar am besten kurz nach der Veröffentlichung eines neuen Beitrags auf einem Blog, der viel Traffic erhält. Diese Blogs sollte man sich heraussuchen und den RSS Feed abonnieren, um jedesmal über neue Beiträge sofort benachrichtigt zu werden.

Blogkommentare sollten nur dann abgegeben werden, wenn man sich den Blogartikel auch wirklich durchgelesen hat und etwas zum Thema beisteuern kann oder sinnvolle Fragen zum Artikel hat. Kommentare in der Art: "Super Blog, ich bin begeistert" werden oft abgelehnt und erwecken auch nicht gerade eine Klick-Lust unter den Besuchern.

In den Blogkommentaren selber sollten keine Links platziert werden, sonst wird der Kommentar oft schon von Spamfiltern aussortiert. Den Link setzt man ausschließlich in das dafür vorgesehene Feld.

4.

Traffic von der Facebook Fanpage

Jeder Blogger sollte sich eine Facebook Fanpage für den eigenen Blog anlegen. Dort kann man z. B. Auszüge aus den neuesten Blogbeiträgen veröffentlichen und dazu einen Backlink zum Blog setzen. Sobald man eine eigene Fanpage erstellt hat und ein paar Beiträge dort veröffentlicht hat, kann man seine Facebook Freunde einladen, die Fanpage zu liken. So erhält man die ersten Besucher auf die Fanpage und evtl. schon die ersten Klicks zum Blog.

Eine Fanpage sollte regelmäßig mit neuen Beiträgen bestückt werden, so dass die Fans immer wieder zur Fanpage zurückkehren und so auch den Blog über die gesetzten Links besuchen.

5.

Traffic über gut platzierten Links steigern

Wenn man Linkaufbau für den eigenen Blog betreibt, sollte man nur wirklich nützliche Links aufbauen, also solche, die auch Klicks erhalten. Links die keine Klicks erhalten sind für die Suchmaschinenoptimierung im Normalfall nicht besonders wertvoll. Wenn du Links gut platzierst, z. B. in der Sidebar von befreundeten Blogs oder in Gastbeiträgen, dann wirst du auch Klicks über die Links erhalten und diese Besucher weisen normalerweise eine sehr niedrige Absprungrate auf und verweilen lange auf deinem Blog. Dies kommt auch der Suchmaschinenoptimierung zugute.

Gut platzierte Links sind nicht einfach zu erhalten, du wirst für die Links in den meisten Fällen etwas geben müssen, z. B. einen guten Gastartikel oder ein Interview.

6.

Traffic von der eMail Signatur

Jeder nutzt heutzutage E-Mails zur Kommunikation. In deinen E-Mails, die du raus sendest, sollte immer eine Signatur enthalten sein. In dieser Signatur stehen deine Adresse, deine Kontaktdaten und ein Link zu deinem Blog. Das Ganze sollte nicht wie Werbung aussehen, sondern es sollte eine seriöse Geschäfts-Signatur sein. Über den Link wirst du dann regelmäßig Klicks zu deinem Blog erhalten.

Neben diesen sechs Strategien für mehr Blog Traffic gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, die Besucherzahlen des eigenen Blogs zu erhöhen. Hier auf diesem Blog werden wir immer wieder über Traffic Strategien berichten.

Wir freuen uns über deinen Kommentar. Falls der Beitrag dir gefallen hat, sei so nett und teile ihn über Facebok, Pinterest & Co.

Über den Autor 

Ich bin Guido Nußbaum und betreibe zusammen mit Götz Macht den Online Marketing Erfahrung Blog. Schon seit 2003 beschäftige ich mich mit Internetmarketing und bin seit 2007 selbständiger Vollzeit-Unternehmer. Hier auf dem Blog möchten wir dir helfen, dein eigenes Online Business zu starten bzw. dein bestehendes Geschäft weiter auszubauen.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 6 – Zwischenbericht

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 5 – Unsere Einnahmen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 4 – Zwischenergebnisse

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>