Split Tests (A/B Tests) durchführen – So steigerst du deine Conversions

Du möchtest mehr Newsletter Eintragungen erhalten oder mehr Verkäufe erzielen? Dann solltest du dich mit Split Tests befassen, denn durch diese kannst du sowohl deine Eintragungsraten, als auch Verkaufsraten steigern. Hier in diesem Beitrag zeigen wir dir was Split Tests sind und wie du diese einsetzen kannst.

Was ist ein Split Test?

Ein Split Test (auch A/B Test genannt) ist eine Methode um zwei verschiedene Versionen eines Elements gegeneinander zu testen. Durch den Split Test findet man heraus, welches der beiden Elemente besser funktioniert, sprich mehr Aktionen auslöst. So kann man z. B. zwei verschiedene Buttons auf einer Landing Page gegeneinander testen. Ein Button ist grün, der andere Button ist rot... welcher wird öfters angeklickt und damit besser funktionieren? Mit einem Split Test findest du es heraus.

Um einen solchen Split Test durchzuführen, erstellt man also zwei verschiedene Landing Pages und sendet den Traffic abwechselnd auf die beiden Versionen. Dabei misst man dann die Aktionen der Besucher. Eine Aktion wäre in diesem Fall ein Klick auf den Button.

Durch den Split Test kann man nach einer Weile erkennen, ob einer der beiden Buttons eine höhere Aktions-Rate auslöst als der andere Button. Ist dies der Fall, nutzt man die bessere Version der Landing Page als Referenz, um einen neuen Split Test zu starten. Bei dem neuen Split Test kann man dann ein anderes Element splittesten oder man testet diesmal etwas Anderes an dem Button, z. B. den Button-Text.

split testing

Wo werden Split Tests eingesetzt?

Split Tests werden insbesondere auf Landing Pages und Verkaufsseiten eingesetzt. Dabei versucht man auf einer Listenaufbau Landing Page die Eintragungsrate in den Newsletter zu steigern und auf einer Verkaufsseite natürlich die Verkaufsrate. Aber auch auf anderen Seiten, z. B. in einem ganz normalen Blogbeitrag kann man einen Split Test einsetzen. So kann man z. B. mit dem Thrive Headlineoptimizer Plug-in die Headline eines Blogbeitrags splittesten und dadurch optimieren, um eine niedrigere Absprungrate zu erzielen.

Neben dem Einsatz von Split Test auf Webseiten und Blogs gibt es noch weitere Dinge, die man durch Split Tests optimieren kann. Recht naheliegend sind Split Tests bei Newslettern oder E-Mails. Dabei kann man die Öffnungsrate und die Klickrate durch Split Tests erhöhen.

Etwas ungewöhnlicher, aber auch durchführbar sind Split Tests von Offline-Werbeaktionen, z. B. Kleinanzeigen in Zeitungen. Hierbei würde man zwei verschiedene Anzeigen schalten, mit unterschiedlichen URLs bestücken und dabei messen, über welche URL mehr Interessenten reinkommen.

Weshalb solltest du Split Tests durchführen?

Split Tests helfen dir mit dem gleichen Aufwand mehr Ergebnisse zu erzielen. Nehmen wir deinen Newsletter als Beispiel. Wenn du einen Split Test auf deiner Newsletter Eintragungsseite einsetzt, wirst du durch die Optimierung mit der gleichen Anzahl an Besuchern mehr Anmeldungen für deinen Newsletter erhalten können.

Im Grunde genommen steigerst du mit jedem erfolgreichen Split Test deine Anmelderate um ein paar Prozent. So kannst du die Anmelderate in deinen Newsletter mit der Zeit locker verdoppeln oder verdreifachen.

Ein Split Test der Betreffzeilen deiner Newsletter E-Mails steigert wiederum die Öffnungsrate und resultiert in mehr Klicks. Auch die E-Mail Inhalte kannst du mit Split Tests nochmal optimieren und wieder mehr Klicks erzielen. So holst du mit der gleichen Anzahl an Besucher auf deiner Newsletter Eintragungsseite letztendlich viel mehr Klicks aus deinen Newslettern raus.

Letztendlich verdienst du durch den Einsatz von Split Tests mehr Geld, da deine Blogbeiträge öfter gelesen werden, deine Newsletter mehr Klicks generieren und deine Verkaufsseiten mehr Verkäufe erzielen. Wenn du also auf den Einsatz von Split Test verzichtest, lässt du eine Menge Geld auf dem Tisch liegen.

Split Test

97.35 % Steigerung der Eintragungsrate eines Exit Intent Pop-Ups durch einen Split-Test hier auf dem Blog

Wie kann man einen Split Test durchführen?

Einen Split Test aufzusetzen ist recht einfach, wenn du die dazu benötigten Werkzeuge hast. Wir arbeiten mit Thrive Leads * und dem Thrive Optimize Plug-in, um Split Tests hier auf dem Online Marketing Erfahrung Blog durchzuführen. Zurzeit machen wir dies bei unseren Landing Pages und bei den Newsletter Eintragungsformularen, die auf dem Blog angezeigt werden. Den Thrive Headlineoptimizer nutzen wir noch nicht, werden diesen aber sicherlich bald auch mal einsetzen.

Um Newsletter-Eintragungsformulare auf dem Blog zu splittesten nutzt man das Thrive Leads Plug-in. Dabei erstellt man zuerst eine Version eines Eintragungsformulars. Anschließend dupliziert man das Eintragungsformular und verändert an einem Element ein einziges Detail. So sieht man, welche Auswirkung diese eine kleine Änderung hat. Anschließend testet man sich Stück für Stück voran zum optimalen Eintragungsformular.

Wenn man gerade erst mit dem Listenaufbau anfängt und sein erstes Eintragungsformular erstellt, kann man auch etwas anders an die Sacher herangehen. In diesem Fall kann man erst einmal komplett verschiedene Eintragungsformulare gegeneinander testen und anschließend mit dem besten Eintragungsformular die Detail-Tests durchführen.

Split-Tests für Landing Pages werden mit dem Thrive Optimize Plug-in durchgeführt. Dabei erstellt man zuerst eine Landing Page und geht anschließend über den "A/B" Button im Landing Page Designer (Thrive Architect) zur Split Test Oberfläche. Dort kann man seine Landingpage duplizieren, um am Duplikat Änderungen vorzunehmen. Anschließend kann man über die Split Test Oberfläche den Split Test starten. Hört sich erstmal etwas kompliziert an, aber sobald man es einmal gemacht hat, ist es ganz einfach.

Um Split Tests für deine Newsletter durchführen zu können, musst du einfach nur einen Autoresponder nutzen, z. B. Klick-Tipp *. In der de luxe Version von Klick-Tipp kannst du Split Tests für Newsletter und Follow-Up E-Mails durchführen.

thrive themes

Hol dir Thrive Themes und alle Plug-ins zum Durchführen von Split Tests!

Jetzt Thrive Themes anschauen!

Ein paar Tipps zur Durchführung von Split Tests

Wenn du Split Tests durchführen möchtest, stellt sich immer die Frage, was genau man testen soll und wie genau man dabei vorgehen sollte. Hier möchte ich dir ein paar Tipps geben, um Split Tests für Newsletter-Eintragungsformulare mit Thrive Themes durchzuführen.

1.

Alle passenden Thrive Vorlagen testen


Im ersten Schritt ist es meiner Meinung nach sinnvoll, zuerst komplett verschiedene Vorlagen, die du mit Thrive erhältst, gegeneinander zu testen. Dabei solltest du möglichst den gleichen Text und natürlich das gleiche Angebot in beiden Versionen nutzen.

Da es einige Vorlagen in Thrive gibt (du musst nicht alle testen, aber ein paar), solltest du diese Tests nicht zu lange laufen lassen. Im Normalfall wirst du nach ca. 100 Eintragungen eine Gewinner-Version ermitteln können.


Wenn der Unterschied zwischen beiden Versionen nach 100 Eintragungen noch sehr klein ist, solltest du den Test trotzdem stoppen und einfach die leicht bessere Version als Gewinner wählen. Anschließend testest du die nächste Vorlage gegen die Gewinner-Vorlage. Dies solltest du so lange wiederholen, bis du die beste Vorlage gefunden hast.

2.

Farben und Design testen


Im zweiten Schritt würde ich das Design und die Farben in der Gewinner-Vorlage aus Schritt 1 testen. Dies sind so Tests wie: roter Button gegen grünen Button oder weißer Hintergrund gegen schwarzen Hintergrund. Auch kannst du testen, ob und welche Bilder in der Formular-Box gut funktionieren.

Auch bei diesen Tests wirst du oft sehr schnell große Unterschiede bemerken. Ich würde diese Tests auch bis 100, maximal 200 Eintragungen laufen lassen. Wenn sich kein großer Unterschied zeigt, kannst du einen Test auch später nach dem Austesten anderer Elemente wiederholen.

3.

1-Step vs. 2-Step splittesten


In Thrive kannst du sehr einfach entweder 1-Step oder 2-Step Eintragungsformulare erstellen. Bei einem 2-Step Formular wird zuerst nur ein Button angezeigt und erst wenn man auf den Button klickt öffnet sich das Eintragungsformular. Oft, aber nicht immer funktionieren 2-Step Formulare besser.

Erstelle also aus der Gewinner-Version deiner bisherigen Tests ein 2-Step Formular bzw. ein 1-Step Formular, falls die Gewinner Version schon ein 2-Step war. Dabei solltest du die Farben und das Design möglichst übernehmen.

Auch bei diesen Split Tests wirst du meistens schnell eine Gewinner-Version finden. Lass diesen Test also nicht zu lange laufen.

4.

Split-Tests für die Überschrift durchführen


Die Überschrift (Headline) ist ein sehr wichtiges Element, dass man sehr lange splittesten kann. Es gibt halt sehr viele Variationen, die man in einer Headline nutzen kann. Um bei diesen Tests schneller ans Ziel zu kommen, kannst du über Google mal nach "gute Headlines" oder "Headlines Vorlagen" suchen. Oft findest du dabei geniale Ideen für Headlines, die du selber nutzen kannst.

Die Split Tests zur Findung der optimalen Headline kannst du recht lange durchführen. Dabei solltest du die einzelnen Tests nicht zu lange laufen lassen, sondern einfach viele verschiedene Headlines testen.

5.

Sonstige Elemente testen


Wenn du an diesem Punkt angekommen bist, wirst du deine Eintragungsrate schon massiv verbessert haben. Nun kommen die ganzen kleineren Tests, die sich leider sehr lange hinziehen werden und nur kleinere Auswirkungen haben werden. Dabei kannst du so ziemlich alles austesten, was dir einfällt. Darunter fallen: Unter-Überschrift, fett-kursiv-unterstrichene Elemente, die Art des Call-To-Actions u.s.w.

Wenn du für deine Eintragungsformulare auf deinem Blog und auch für deine Landingpages immer weiter Split Tests durchführst, wirst du die Eintragungsrate locker verdoppeln, wenn nicht verdreifachen können. Nutze also die Möglichkeit, Split Tests durchzuführen.

Der Aufwand, den man betreiben muss, um Split Tests durchzuführen, ist wirklich sehr gering und es bringt dein Online-Business ein gutes Stück vorran. Wir empfehlen, mit Thrive Themes * und den darin enthaltenen Plug-ins zu arbeiten, um Split Tests durchzuführen.

Wir freuen uns über deinen Kommentar. Falls der Beitrag dir gefallen hat, sei so nett und teile ihn über Facebok, Pinterest & Co.

Über den Autor 

Ich bin Guido Nußbaum und betreibe zusammen mit Götz Macht den Online Marketing Erfahrung Blog. Schon seit 2003 beschäftige ich mich mit Internetmarketing und bin seit 2007 selbständiger Vollzeit-Unternehmer. Hier auf dem Blog möchten wir dir helfen, dein eigenes Online Business zu starten bzw. dein bestehendes Geschäft weiter auszubauen.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 6 – Zwischenbericht

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 5 – Unsere Einnahmen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 4 – Zwischenergebnisse

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >