Die Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 1

Wir haben uns die Affiliate Webinar Blackbox 3.0 von Ralf Schmitz zugelegt und beschlossen, eine Case Study darüber zu starten. Hier im ersten Teil zeigen wir dir, was die Affiliate Webinar Blackbox ist, weshalb wir diese gekauft haben und wie wir die Strategien umsetzen werden.

Was ist die Affiliate Webinar-Blackbox 3.0?

Die Affiliate Webinar Blackbox 3.0 * ist ein Produkt vom bekannten Online-Marketer Ralf Schmitz. Das Produkt ermöglicht die Nutzung von aufgezeichneten Webinaren als Lead-Magnet, zum Aufbau der eigenen E-Mail Liste. Im Produkt sind derzeit 11 Webinare vorhanden und es soll jedes Quartal ein neues Webinar hinzukommen.

Um die Affiliate Webinar-Blackbox anwenden zu können, brauchst du eine Webinar-Software. Im Produkt wird dafür Webinaris * empfohlen. In diese Webinar-Software werden die mitgelieferten Webinaraufzeichnungen eingesetzt.

Zusätzlich zu den Webinar-Aufzeichnungen, die du als MP4 Datei zum Download erhältst, liefert Ralf auch alle anderen Materialien, die du für den Aufbau der Webinar Funnel benötigst. So erhältst du für jedes Webinar die Texte für die Eintragungsseite, alle Follow-Up und Erinnerungs-E-Mails, sowie Werbemails.

Du kannst dir also mithilfe der Affiliate Webinar-Blackbox 3.0 mehrere eigene Webinar-Funnel aufbauen, ohne selber Webinare abhalten zu müssen. Die Webinare stammen teilweise von Ralf Schmitz selber und teilweise von anderen Online-Marketern. In den Webinaren wird natürlich am Ende jeweils ein Produkt beworben. An diesen Produkten verdienst du dann Provisionen als Affiliate über Digistore24 oder andere Anbieter.

Affiliate Webinar Blackbox

Hol dir dir hier die Affiliate Webinar Blackbox und mach einfach das nach, was wir dir in unserer Case-Study zeigen!

jezt die blackbox sichern!

Weshalb haben wir uns die Affiliate Webinar-Blackbox 3.0 gekauft?

Da wir zurzeit schon Webinare über unsere E-Mail Listen bewerben, haben wir uns gedacht, es wäre von Vorteil, dabei die Leads nicht an andere Online-Marketer abzugeben.

So wie es jetzt läuft, tragen sich unsere Leads für ein Webinar eines anderen Online-Marketers ein und dieser erhält so unseren Kontakt in seine E-Mail Liste. Mit der Webinar Blackbox umgehen wir dies, indem wir die Webinare selber als Funnel aufsetzen.

Ein weiterer wichtiger Punkt für uns war es, neue Lead-Magneten zu erhalten, um unsere E-Mail Listen noch schneller mit neuen Interessenten zu füllen. Dazu sind Webinare optimal geeignet, da diese im Normalfall eine höhere Eintragungsrate haben als andere Lead-Magneten.

Zu guter Letzt können wir aus dem Produkt auch einen indirekten Nutzen ziehen, da wir durch die kompletten Webinar Funnel tiefere Einblicke in die Strategien anderer Online-Marketer erhalten.

Webinar Blackbox

Unser erster Eindruck von der Affiliate Webinar Blackbox 3.0

Unser erster Eindruck von der Affiliate Webinar Blackbox ist größtenteils positiv. Ralf erklärt in den Videos sehr gut, wie man die Webinar Funnel aufsetzt und worauf man dabei achten muss. Die Videos sind professionell erstellt und es macht wirklich Spaß, diese anzuschauen.

In der Affiliate Webinar Blackbox ist zudem alles vorhanden, was man braucht, um die Webinar Funnel aufzusetzen. Es ist eigentlich nur Copy & Paste Arbeit nötig.

Insgesamt ist die Webinar Blackbox 3.0 sehr umfangreich. Neben dem Hauptprodukt erhält man noch einige zusätzliche Produkte als Bonus mit dabei. 

produkte und bonus

Produkte und Bonus Produkte der Webinar Blackbox 3.0

Unsere erste Kritik an der Webinar Blackbox 3.0

Die Webinar Funnel selber scheinen leider nicht wirklich aktuell zu sein. Die meisten Webinare sind aus dem Jahr 2019, andere wahrscheinlich noch älter. 

Ungefähr die Hälfte der Funnel sind nicht für Digistore24 Produkte, sondern für die Bewerbung diverser Tools, Hosting und dergleichen erstellt worden. Ob wir mit diesen Funneln etwas anfangen können, kann ich an der Stelle noch nicht sagen, da ich mir die Funnel noch nicht komplett angeschaut habe.


Wo sind die angekündigten Funnel?

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass zwei neue Funnel, einer am 1. Mai und einer am 15. Mai zur Verfügung stehen sollten. Diese Funnel sind aber noch nicht da und wir haben jetzt schon Anfang August. In der FB Gruppe hatte deswegen schon jemand im Juni nachgefragt und anscheinend bis jetzt keine Antwort erhalten. Ich denke, da werde ich den Ralf mal persönlich wegen kontaktieren und fragen, was da los ist.

Update November 2020: Der Funnel für die Webinar Blackbox steht nun zur Verfügung.

Beim Kauf der Affiliate Webinar Blackbox erhält man diverse Bonus Module, die sich größtenteils mit dem Aufbau von Traffic und dem E-Mail Marketing beschäftigen. Diese Bonus Kurse sind auch etwas älter, aber die meisten Strategien funktionieren noch immer recht gut (wir wenden diese größtenteils selber auch schon länger an).

Da der Umfang der Affiliate Webinar Blackbox mit allen Boni sehr groß ist, haben wir uns erstmal recht schnell durch die Videos durchgeklickt, um einen ersten Überblick zu erhalten. Daher können wir heute noch nicht auf Details eingehen. Dies werden wir aber im Laufe der Case Study nachholen.


Die Affiliate Webinar Blackbox 3.0 braucht ein Update!

Insgesamt finde ich, dass die Affiliate Webinar Blackbox ein größeres Update benötigt. Insbesondere sollten mehr Webinar Funnel für neuere Digistore24 Produkte und evtl. auch Copecart Produkte hinzugefügt werden. Auch die Boni Video-Kurse benötigen ein Update.

Nichtsdestotrotz erhält man mit der Affiliate Webinar Blackbox ein gutes Produkt, welches nicht nur aus Wissen, sondern auch aus Vorlagen für komplette Webinar Funnel besteht. Vergleichbare Produkte sind schwer bis gar nicht zu finden.

Affiliate Webinar Blackbox

Hol dir dir hier die Affiliate Webinar Blackbox und mach einfach das nach, was wir dir in unserer Case-Study zeigen!

jezt die blackbox sichern!

Informationen zur Case Study

Wir haben uns dazu entschlossen, die Affiliate Webinar Blackbox für eine Case Study zu nutzen. Wir planen einmal pro Woche einen Bericht hier auf dem Blog zu veröffentlichen, um unseren Lesern zu zeigen, wie genau wir die Affiliate Webinar Blackbox nutzen und welche Ergebnisse wir damit erzielen.

Unser primäres Ziel ist es, unsere E-Mail Liste mit möglichst vielen neuen Kontakten zu füllen. Das sekundäre Ziel ist möglichst hohe Einnahmen über die Webinar Funnel zu erzielen.

Zur Vorgehensweise haben wir auch schon einen groben Plan erstellt, der folgendermaßen aussieht:

1.

Den ersten Webinar Funnel auswählen und die Vorlagen abändern


Da es natürlich mehrere Online-Marketer gibt, die das Produkt nutzen, ist es sinnvoll, die Vorlagen abzuändern. Dabei muss man allerdings bedenken, dass die Vorlagen sich schon bewährt haben und von Ralf schon optimiert wurden. Die Anpassungen sollten also gezielt und mit Bedacht stattfinden.

Ich denke mal, dass wir, wo immer dies möglich ist, Split-Tests einsetzen werden, um herauszufinden, was genau am besten funktioniert. So können wir die Eintragungsraten in die Webinare nach und nach steigern.

2.

Die Webinaris Webinar-Software bestellen


Auf dem Markt gibt es zahlreiche Anbieter von Webinar-Software. In der Affiliate Webinar Blackbox wird Webinaris * genutzt. Alle Webinare wurden auf Webinaris ausgelegt und laut Ralf kann es bei der Nutzung einer anderen Webinar-Software zu Problemen kommen, die in niedrigeren Conversion-Rates münden.

Für uns bedeutet dies, dass wir auch Webinaris nutzen werden. Die Investition wird sich auf etwas über €90 pro Monat belaufen, was nicht gerade günstig ist.

3.

Den ersten Webinar Funnel in Webinaris aufsetzen


Sobald wir die Webinaris Software bestellt haben, werden wir anhand der Videos in der Blackbox den ersten Webinar Funnel aufsetzen. Diese Arbeit besteht eigentlich nur aus Copy & Paste und sollte recht schnell erledigt sein.

Für jeden Webinar Funnel kann man eine Landing Page bzw. Anmeldeseite anlegen. Diese Landing Pages möchten wir möglichst auf einer eigenen Domain aufsetzen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir überlegen zurzeit noch, wie genau wir diesen Punkt umsetzen werden.

Zur Option stehen: Ein Aufbau über die Funnel Master Software, damit wir die einzelnen Traffic-Quellen genau tracken können, ein Aufbau über Thrive Themes * oder ein simples cloaken der Links zu den Landing Pages. Wahrscheinlich wird es die Funnel Master Software werden.

4.

Einen E-Mail Funnel in Klick-Tipp erstellen und mit dem Webinar Funnel verknüpfen


Unser E-Mail Marketing möchten wir komplett über Klick-Tipp * laufen lassen. Dazu stellt Webinaris eine Schnittstelle zur Verfügung. So erhalten die Kontakte in Klick-Tipp bestimmte Tags, wenn sie bestimmte Webinar-Seiten besuchen, ein Webinar anschauen oder sonstige Aktionen durchführen.

Nach dem Aufsetzen und verknüpfen der Funnel, sollten diese natürlich getestet werden. Da die Funnel recht verzweigt sind, wird dies eine etwas herausfordernde Arbeit werden.

5.

Den ersten Webinar Funnel bewerben und ein Tracking durchführen


Sobald der erste Funnel steht und getestet wurde, werden wir diesen bewerben. Dazu werden wir zuerst unsere vorhandenen und bewährten Traffic-Quellen nutzen. Anschließend werden wir weitere Strategien aus den Affiliate Webinar Blackbox Bonus Kursen zum Traffic-Aufbau umzusetzen.

Den Traffic werden wir natürlich irgendwie tracken müssen. Wie genau wir dies machen, steht zurzeit noch nicht fest. Wir werden darüber in zukünftigen Case Study Updates berichten.

6.

Zwei weitere Webinar Funnel aufsetzen und austesten welcher am besten funktioniert


Als Nächstes werden wir mindestens zwei weitere Webinar Funnel aufsetzen, um herauszufinden, welcher Funnel die höchste Anmelderate hat. Dies dient unserem Ziel, möglichst viele neue Leads für unsere E-Mail Listen zu generieren. Welche die beiden Funnel sein werden, steht noch nicht fest.

7.

Ein eigenes Re-Finanzierungs Produkt gegen Re-Finanzierungs Vorlagen testen


In der Affiliate Webinar Blackbox gibt es Re-Finanzierungs Vorlagen... Naja, eigentlich sind es nur Links zu speziellen Digistore24 Produkten vom Ralf. Diese Re-Finanzierungs Vorlagen setzt man als Danke-Seite ein, die man nach der Anmeldung zum Webinar angezeigt bekommt.

Um möglichst hohe Einnahmen pro Webinar Teilnehmer über die Re-Finanzierungs Strategie zu erhalten, sollte man eigene Re-Finanzierungs Angebote einsetzen. Bei den Vorlagen erhält man nur 50 Prozent Provision vom Verkauf und das bei Preisen unter 10 Euro. Besser als nichts, aber es geht eben auch besser.

Unsere Tests der letzten Jahre haben ergeben, dass man mit 17 Euro Produkten auf Danke-Seiten mehr pro Lead verdient, als mit anderen Preisen. Dieser Preis beim Einsatz eigener Re-Finanzierungs Produkte sollte sehr wahrscheinlich in einem höheren Umsatz pro Webinar Teilnehmer resultieren.

Wie genau wir die Re-Finanzierung aufbauen, steht noch nicht genau fest. Es kommt dabei insbesondere darauf an, wie wir das Traffic-Quellen Tracking durchführen.

Beim Einsatz eigener Danke-Seiten zwecks Traffic-Tracking müssten wir uns etwas basteln, z. B. eine Danke-Seite, die erst das Tracking aufzeichnet und anschließend auf eine Re-Finanzierungs Vorlage weiterleitet. Alternativ könnten wir die Danke-Seite selber gestalten und direkt auf das Bestellformular der Re-Finanzierungs Produkte verlinken. Auch eine komplett andere Re-Finanzierungs Strategie wäre denkbar.

So sieht der derzeitige Plan also aus. Dieser Plan ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann angepasst oder erweitert werden. Wie schnell wir mit der Umsetzung voran kommen werden, ist schwer zu sagen, da neben dieser Case Study noch ein ganzer Stapel weiterer Arbeit hier anfällt.

Im nächsten Teil der Case Study erfährst du wie es weiter geht. 

Wir freuen uns über deinen Kommentar. Falls der Beitrag dir gefallen hat, sei so nett und teile ihn über Facebok, Pinterest & Co.

Über den Autor 

Ich bin Guido Nußbaum und betreibe zusammen mit Götz Macht den Online Marketing Erfahrung Blog. Schon seit 2003 beschäftige ich mich mit Internetmarketing und bin seit 2007 selbständiger Vollzeit-Unternehmer. Hier auf dem Blog möchten wir dir helfen, dein eigenes Online Business zu starten bzw. dein bestehendes Geschäft weiter auszubauen.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 6 – Zwischenbericht

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 5 – Unsere Einnahmen

Affiliate Webinar Blackbox 3.0 – Case Study Teil 4 – Zwischenergebnisse

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>